C1 in Fahrt

Gegen einen zugegebenermaßen spiel- und leider ebenso kampfschwachen Gegner, die C II-Vertretung der Rheinkraft Neuss, fanden die Jungs der BV-CI einmal mehr Gefallen an dem schönen Kombinationsspiel, das sich in den letzten Wochen immer mehr in deren Reihen etablierte. Das Spielgeschehen ist kurz, jedoch treffend mit wenigen Worten skizziert – in Halbzeit eins und zwei war es annähernd ausnahmslos unser Team, das zielstrebig und ohne Schnörkel ein um das andere Mal die Mission der Ergebnisoptimierung verfolgte.

Somit war lediglich eine Akteurin auf des Gegners Seite als erwähnenswert zu bezeichnen, sie war in Halbzeit eins, wenige Male in der Lage, über die rechte Abwehrseite Boden gutzumachen – wenngleich der darauffolgende Torabschluss auf sich warten ließ.

Pech für den Gegner, Glück für uns, somit setzten die Wevelinghovener ihr Können mehr als eindrucksvoll in Form von insgesamt 12 Treffern in die Tat um – Torschützen kann ich nicht liefern, die Torflut war insb. In Halbzeit zwei kaum mehr nachvollziehbar….

Ungeachtet der für einige Gruppengegner noch ausstehenden letzten Spiele, die über das Erreichen oder Nichterreichen der Leistungsklasse entscheiden werden, darf das Team nebst Trainern, Stefan Kurth, Felix Fitz und Dirk Reitz, mit Stolz auf die insgesamt mehr als positive sportliche Tendenz sowie ein gigantisches Torverhältnis von 42:12 Toren blicken, die somit herausgesprungenen 10 Punkte aus 6 Spielen, spiegeln, glaubt man den fachkundigen Beobachtern, nur bedingt die Leistung des Teams wieder.

Sei es wie es wolle – Leistungsklasse oder nicht – in der C1 scheint Luft nach oben!

Bericht: Doro Reitz
Fotos: Claus Offermanns

Kommentare sind deaktiviert.