Guter Gegner – Gutes Spiel !

Schon am vergangenen Freitagabend spielte die A1 des BVW gegen Grevenbroich-Süd. Wie von Trainer Dieter Schläger vermutet, stieß man auf einen Gegner der hoch motiviert und gut gestaffelt in dieses Spiel gehen würde. Der BVW erarbeitete sich eine deutliche Überlegenheit im Mittelfeld, Torchancen ergaben sich gegen eine gut organisierte Abwehr der Grevenbroicher jedoch kaum.

Mario Fuchs war es, der in der 35 Minute, eingesetzt von dem an diesem Tage überragenden Marvin Nix, nur knapp am gut parierenden Keeper des FC Süd scheiterte. In der 43. Minute hatten die Schwarz/Weißen auch noch ein wenig Pech, als ein fulminanter Schuss von Pascal Reich an den Pfosten sprang. So ging man zwar überlegen aber ohne Treffer in die Pause, in der es kaum Mängel am Spiel der A1 gab.

Die zweite Hälfte begann so wie die Erste aufhörte. Klare Überlegenheit, aber diesmal mit mehr Torchancen. Der als rechter Verteidiger aufgebotene Manuel Sousa, der eine klasse Vorstellung bot, war in der 50. Minute in seinem Sololauf über 50 Meter nicht zu stoppen und brachte den Ball von der Grundlinie in den gegnerischen Fünfer, wo Mario Fuchs jedoch vergab.

Es ergaben sich immer wieder Möglichkeiten für die Elf von Trainer Schläger. In der 65. Minute war dann endlich der Bann gebrochen. Marvin Nix zirkelte einen tollen Freistoß in den Winkel des Süd Gehäuses. Pascal Reich lies es sich nicht nehmen in der 70. Minute ebenfalls einen Freistoß aus 25 Metern in die Maschen des FC Grevenbroich Süd zu jagen. Fünf Minute später legte Marvin Nix nach einem schönen Solo das verdiente 3:0 nach und markierte nur wenige Minute später mit einem verwandelten Elfmeter das 4:0 Endergebnis.

Fazit:
Eine klare Leistungssteigerung in allen Bereichen gegen einen guten Gegner, der es dem BVW nicht leicht machte dieses Spiel zu gewinnen. Aber es zeigte auch auf, zu was die A1 in der Lage ist, wenn sie ins Rollen kommt. Die Variante Manuel Sousa als rechten Verteidiger und Marvin Nix und David Bienefeld im Wechsel als Linksfüße in das rechte Mittelfeld einzusetzen, erwies sich als absoluter Glücksgriff. Wenn jetzt die Verletzten Christian Scheuer, Christian Lossin und Ricardo Gröhlich zurückkehren, dann ist die Elf des BVW noch schwerer auszurechnen.

Jetzt gilt es die Konzentration für das Heimspiel gegen Rakete Holzbüttgen am Dienstag den 29.09.09 19:00 Uhr aufrecht zu halten, um auch da einen Sieg einzufahren.

BV Jupp

Kommentare sind deaktiviert.